Werkstatt Team-entwicklung:
Eine persönliche Anmerkung vorweg

Ich habe im Laufe meiner langjährigen Berufstätigkeit eine Fülle von Aus- und Weiterbildungen absolviert. Rückblickend gesehen haben mich jene ganz besonders bereichert, in denen KollegInnen ihr erworbenes Wissen, ihre langjährigen Erfahrungen mit mir geteilt haben. Vorbehaltlos und dem "Kooperation statt Konkurrenz"-Gedanken verpflichtet.

Das waren wesentliche Momente, die keinem Buch, keiner wissenschaftlichen Publikation zu entnehmen waren. Durch die Begegnungen mit diesen Vortragenden wurde ich inspiriert, habe eine Vielzahl sehr praktikabler Werkzeuge und Methoden für Teamentwicklungen kennengelernt und diese in meiner Tätigkeit umgesetzt, teilweise auch modifiziert bzw. weiterentwickelt, um meinem Anspruch der maßgeschneiderten Teamentwicklung gerecht zu werden.

Nun, im Alter von 56 Jahren, mehr als 100 Teamentwicklungs-Prozesse reicher und mit sehr viel eigener Erfahrung ausgestattet, ist es mir ein Anliegen, selbst dieses erworbene Wissen weiterzugeben, etwas zurückzugeben.

Ursprünglich wollte ich dies in Buchform tun – allein: Ich bin kein Schreibtischtäter. Ich mag und brauche den unmittelbaren Kontakt mit Menschen, so, wie in meinem Beruf als Wirtschaftspsychologe. Erst in diesen echten, lebendigen Begegnungen entsteht ein Mehrwert, der zu Entwicklung führt.

Ja – und so ist die Idee zu „Werkstatt Teamentwicklung“ entstanden...

Nach oben